Das Geheimnis des ewigen Lebens

Einst lebte ein König, der hatte alles, was sein Herz begehrte: Frauen voller Anmut und Geist, Bibliotheken reich an kostbaren Büchern, Weinkeller mit erlesensten Tropfen … aber eines hatte er nicht – das Geheimnis des ewigen Lebens. Er rief seine Weisen zu sich und beauftragte sie, ihm das Geheimnis zu beschaffen. Tage und Wochen beratschlagten sie, bis ihnen die Köpfe rauchten, mußten ihm jedoch schließlich eingestehen, daß auch sie dieses Geheimnis nicht zu ergründen vermochten. Nur der älteste und weiseste von ihnen meinte, daß er ein Gerücht gehört habe: Es hieß, da wäre einer, der sei noch älter und weiser als er selbst, der wohne hinter sechs Wäldern, sieben Flüssen, acht Wüsten und neun Bergen, in der zehnten Höhle – und von dem erzählte man sich, daß er das Geheimnis des ewigen Lebens kenne.

Also machte sich der König auf den Weg. Er durchquerte die sechs Wälder, sieben Flüsse und acht Wüsten, erklomm die neun Berge und fand die zehnte Höhle … und richtig, dort saß einer, der nur der älteste und weiseste der Weisen sein konnte. Der König sprach zu ihm: „Man sagt, du kennst das Geheimnis des ewigen Lebens?“ Der Alte nickte: „Ja, das kenne ich wohl. Aber es ist kein großes Geheimnis.“ „Nun, würdest du es mir dann verraten?“

Statue in St Fiachra’s Garden

„Aber sicher“, erwiderte der Weise. „Zuerst mal darfst du kein Fleisch mehr essen.“

„Das verstehe ich“, sagte der König, „dann esse ich kein Fleisch mehr.“

„Dann darfst du nie wieder Zucker zu dir nehmen.“

„Na gut“, sagte der König, „keinen Zucker mehr.“

„Dann darfst du keinen Alkohol mehr trinken.“

„In Ordnung. Keinen Alkohol mehr.“

„Dann darfst du nie wieder rauchen.“

„Gehört der Vergangenheit an.“

„Dann darfst du keine Drogen mehr nehmen.“

„Drogen sind gestrichen.“

„Und zum Schluß – natürlich – darfst du nie wieder Sex haben.“

„Nie wieder Sex.“

„Das war’s schon!“ rief der Weise fröhlich. „Das ist alles?!“ wunderte sich der König. „Also nur daß ich dich richtig verstehe – wenn ich kein Fleisch und keinen Zucker mehr esse, keinen Alkohol mehr trinke, nie wieder rauche, keine Drogen mehr nehme und nie wieder Sex habe … dann werde ich ewig leben?“

 „Nein, das nicht. Aber es wird dir wie ewig vorkommen.“

 (Nach einem Märchen aus Israel)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s