Guru, my arse!

Vor zehn Jahren verbrachte ich einige Zeit im Ashram von Maha Avatar Babaji in Nainital, Indien. Ich erhielt dort mehrere Segnungen, eine Einführung in den Kriya Yoga und quälte mich in den Schneidersitz, bis sie Mitleid mit mir hatten und mir einen wackligen Stuhl zur Verfügung stellten (die längste Zeit meines Aufenthalts war ich der … Mehr Guru, my arse!

Kornkreise und die Wahrnehmung des Geheimnisvollen

Ja, es ist das Jahr 2012. Ja, ich war vor ein paar Tagen in Wiltshire und habe mich in Kornkreisen aufgehalten. Nein, es hat sich kein Vertreter der Universellen Weißen Bruderschaft, kein Engel, kein Aufgestiegener Meister, kein Geheimdienstler, kein Mittelsmann des Kosmischen Rats der Zwölf gezeigt. Und soll ich Euch was sagen? Es war auch … Mehr Kornkreise und die Wahrnehmung des Geheimnisvollen

A Sense of Wonder

Als der französische Schriftsteller Marie-Henri Beyle, besser bekannt unter dem Pseudonym Stendhal, 1817 Florenz besuchte, fühlte er sich, überwältigt von der Fülle an Kunstwerken, wie ein Verliebter; ja, er fiel sogar in eine Art Ekstase. Auch andere Künstler waren mehr als begeistert von den Meisterwerken, denen sie sich in Italien gegenübersahen – sie beschrieben Zustände … Mehr A Sense of Wonder