Der Erleuchtung ist es egal, wodurch du dich an sie erinnerst

In einigen Artikeln (insbesondere in diesem hier) habe ich ja schon meiner Philosophie Ausdruck verliehen, die man vielleicht als idealistisch-monistischen Pantheismus bezeichnen könnte. Sie beschreibt in ihrer Kosmogonie, in aller Kürze, wie das All-Eine, um sich selbst zu erfahren, sich ein Multiversum als Teil seiner selbst erträumt und sich in unzählige Bewußtseinsfunken aufteilt, als die … Mehr Der Erleuchtung ist es egal, wodurch du dich an sie erinnerst

Erkenntnisse und Konsequenzen

Einem Suchenden wird eines Tages, nach jahrelanger, mühevoller Meditation schlagartig klar: ALLES IST GOTT! Überwältigt von der Ekstase dieser Erkenntnis zieht er durchs Land und erkennt die gesamte Schöpfung als Gott: „Das Gras ist Gott, der Himmel ist Gott, die Bäume sind Gott!“ Trunken vor Glück sinkt er auf einer Straße nieder. „Die Straße ist … Mehr Erkenntnisse und Konsequenzen

A Sense of Wonder

Als der französische Schriftsteller Marie-Henri Beyle, besser bekannt unter dem Pseudonym Stendhal, 1817 Florenz besuchte, fühlte er sich, überwältigt von der Fülle an Kunstwerken, wie ein Verliebter; ja, er fiel sogar in eine Art Ekstase. Auch andere Künstler waren mehr als begeistert von den Meisterwerken, denen sie sich in Italien gegenübersahen – sie beschrieben Zustände … Mehr A Sense of Wonder